Kortikosteroidtherapie

Kortikosteroide sind Hormone der Nebennierenrinde, die zahlreiche physiologische Funktionen haben. Sie haben auch eine Reihe von pharmakologischen Funktionen und gehören wegen ihrer antiinflammatorischen Eigenschaften zu den nützlichsten Medikamenten. Sie sind besonders von Bedeutung bei der Behandlung von verschiedenen entzündlichen Hautkrankheiten, wie Dermatitis, atopische Dermatitis, Seborrhoe, Pemphigus, Psoriasis, Lupus und viele andere Hautentzündungserkrankungen.

 

syringe

 

Bei der Behandlung von Haarausfall nimmt die Kortikosteroid-Therapie einen bedeutenden Platz ein. Kenalog ist eine Lösung von Triamcinolonacetonid, die zur lokalen und systemischen Anwendung verwendet wird. Es wirkt entzündungshemmend, verringert die Reaktion des Immunsystems und allergische Reaktionen. Daher wird die Kortikosteroidtherapie auch bei gesundheitlichen Zuständen, wie Alopecia areata, Lichen planopilaris und der narbigen Alopezie angewendet.

 

Kleine Dosen von Corticosteroiden werden intradermal über den Bereich, wo die Haare spärlich sind, injiziert, in der Regel einmal im Monat. Bei schweren Formen der Alopezie werden sie mit der systemischen Kortikosteroid-Therapie kombiniert.

 

Die Kortikosteroid-Therapie ist völlig sicher, wenn sie mit präzisen, niedrigen Dosen und bestimmten Zeitspannen durchgeführt wird.